Einreise auf die Insel Kreta 2021

Du möchtest deinen Urlaub diesen Sommer auf der Insel Kreta verbringen? Wie vor jedem Urlaub und der Buchung solltest du auch vor der Einreise auf Kreta eine umfangreiche Recherche machen. Für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub spielen mehrere Kriterien eine wichtige Rolle. Hier bekommst du hilfreiche und wichtige Tipps zur erfolgreichen Planung deines Urlaubs 2021 auf der Insel Kreta.

Hier gehts es zu den aktuellen Reiserestriktionen für Kreta:

Einreisebestimmungen und Zoll bei der Einreise auf Kreta

Für die Einreise auf die Insel Kreta brauchst du wie alle anderen EU-Bürger einen gültigen Personalausweis. Bei Kindern ohne einen Personalausweis muss ein eigener Pass vorgezeigt werden, denn der Eintrag im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Trotz des Hinweises des Auswärtigen Amtes, dass die Einreise auf Kreta auch mit bis zu einem Jahr abgelaufenen Dokumenten möglich ist, ist davon abzuraten.

Zwar bestehen für Waren des persönlichen Bedarfs für den Verkehr innerhalb der EU keine Mengenbegrenzungen, aber du solltest dennoch die Richtmengen beachten. Für einen zweiwöchigen Urlaub auf Kreta solltest du für den persönlichen Bedarf nicht mehr als 10 Liter Spirituosen oder 90 Liter Wein sowie 800 Zigaretten mitnehmen.

Vorsichtsmaßnahmen – Gesundheit im Urlaub

Es ist ratsam, sich vor der Einreise auf Kreta beim Hausarzt bezüglich eventueller Impfungen beraten zu lassen und eine spezielle Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Auf Kreta gibt es ansonsten genügend Ärzte, Krankenhäuser und Apotheken, die im Notfall zur Verfügung stehen. Allerdings werden eventuelle Behandlungen oder Medikamente vor Ort bezahlt, während eine Rückerstattung erst nach Rückkehr über die Krankenkasse erfolgt.

Was du auf keinen Fall im Urlaub auf Kreta vergessen solltest, sind Sonnen- und Mückenschutz. In den Supermärkten und Apotheken auf Kreta gibt es zwar zahlreiche Mittel gegen Mücken, jedoch sind die meisten Produkte viel zu teuer und bieten wenig Mückenschutz. Aus diesem Grund solltest du ein bewährtes Antimückenspray mitbringen, des mehrere Stunden zuverlässig Schutz bietet. Das Gleiche gilt für zuverlässigen Sonnenschutz. Zudem sind aufgrund der starken Sonne auf Kreta eine passende Kopfbedeckung sowie entsprechende Kleidung empfehlenswert.

No-Gos auf Kreta

  • Auf keinen Fall militärische Einrichtungen fotografieren.
  • Aufgrund der großen Waldbrandgefahr immer auf das Ablegen von Zigaretten achten.
  • Nicht Falschparken – könnte teuer werden!
  • In Kirchen und Klöstern Knie und Schultern bedecken.
  • Steine aus archäologischer Stätten und gefundene Antiken nicht mitnehmen.

Corona auf der Insel Kreta

Die Corona-Pandemie hält immer noch die ganze Welt im Schach und keiner weiß, ob die Krise überhaupt noch ein Ende nehmen wird. Das öffentliche Leben ist heruntergefahren und wir müssen uns darauf einstellen. Das Gleiche gilt auch für den Urlaub, auf den Covid-19 riesige Auswirkungen hat.

Auch wenn das neue Coronavirus nicht spurlos an Griechenland vorbeigegangen ist, gibt es dank rechtzeitiger Maßnahmen seitens der Regierung wesentlich weniger Corona-Infizierte im Gegensatz zu den Nachbarländern. Die Griechen zeigen sich in ihrer freiheitsliebenden Art kämpferisch und tun alles für eine tolle Urlaubssaison im Jahr 2020. Die gute Nachricht ist, dass die Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und Jugendherbergen wieder geöffnet sind.

Natürlich solltest du dich vor der Reise auf die Insel Kreta über die wichtigsten Fakten informieren. Hier erfährst du alles über die aktuelle Situation im Kampf gegen das neue Coronavirus in Griechenland und damit auch auf der Insel Kreta.

Während die meisten Urlaubsziele der Deutschen von der Corona-Pandemie stark betroffen sind, gibt es in Griechenland vergleichsweise weniger Infizierte und Tote im Zusammenhang mit dem neuen Virus. Aus diesem Grund ist Griechenland sowie die Insel Kreta für die Deutschen als potentielles Urlaubsziel sehr interessant. Aktuell gibt es dennoch einige Regeln, die bei der Einreise auf die Insel Kreta im Sommer 2020 beachtet werden müssen:

  • Es besteht Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, in Krankenhäusern und Arztpraxen sowie in Taxis.
  • Weitreichende Abstandsregel und Hygienevorschriften müssen unbedingt eingehalten werden.
  • Auch wenn die Strände wieder offen sind, sind nur 40 Menschen pro 1000 Quadratmeter erlaubt.
  • Zwischen den Sonnenschirmen müssen mindestens 4 Meter Abstand sein.
  • In den Strandbars ist nur verpacktes Essen erhältlich und kein Alkohol darf ausgeschenkt werden.
  • Die Indoor-Pools sind zurzeit geschlossen.
  • Außenpools dürfen nur unter bestimmten Bedingungen genutzt werden, wenn beispielsweise nur eine bestimmte Personenzahl anwesend ist und das bei einer bestimmten Poolgröße
  • Archäologische Stätten können wieder besichtigt werden, während auch Museen und Open-Air-Kino ab dem 1. Juni offen sind.
  • Bars und Diskotheken sind aktuell geschlossen.

Lufthansa hat angekündigt, Kreta und Rhodos bald wieder anzufliegen und mehr Flüge anzubieten. Vom Flughafen Frankfurt sollen um die 20 Reiseziele angeflogen werden. Die Fähren zwischen den Inseln in Griechenland fahren ebenfalls wieder. Ein weiteres gutes Anzeichen ist, dass auch die Cafés und die Terrassen wieder geöffnet haben.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Da sich die Lage schnell verändern kann, empfiehlt das Auswärtige Amt, die Nachrichten regelmäßig zu verfolgen. Laut dem Auswärtigen Amt ist Griechenland nicht so stark von Covid-19 betroffen. Die Region Attika ist aktuell regionaler Schwerpunkt, während die Lage auf den Inseln und anderen Städten relativ ruhig ist.

Die Einreise nach Griechenland und damit auch auf die Insel Kreta ist seit dem 15. Juni wieder möglich. Von Deutschland aus kann direkt zum Flughafen Athen und Flughafen Thessaloniki geflogen werden, während die Quarantänemaßnahmen für deutsche Urlauber aufgehoben sind. Jedoch können bei Bedarf Covid-19-Tests durchgeführt werden. Am Flughafen Thessaloniki ist der Test für alle Personen verpflichtend. Bis die Testergebnisse vorliegen, ist eine 24-stündige Isolation Pflicht. Die übrigen internationalen Flughäfen in Griechenland dürfen aus Deutschland ab dem 1. Juli wieder direkt angeflogen werden.

Du solltest ebenfalls auf den Abflugort achten, denn unabhängig von der Staatsangehörigkeit sind einige Flughäfen als äußerst riskant für eine Übertragung der Infektion gekennzeichnet. Die Agentur für Flugsicherheit der Europäischen Union (EASA) führt eine Liste mit den betroffenen Flughäfen, die immer wieder aktualisiert wird.

Folgen der Corona-Pandemie auf Kreta

Bei der Einreise auf die Insel Kreta musst du darauf achten, dass auch hier die Lage gespalten ist. Während die einen um die Familie besorgt sind und sich an die Maßnahmen halten, sind sich andere der Lage unbewusst. Hierbei ist es besonders wichtig, dass du auf die Abstandsregelung achtest und die Hygienemaßnahmen in Betracht nimmst.

Zwischen dem Leben auf dem Land und in den Städten gibt es einen großen Unterschied. In den Dörfern von Kreta sind die Menschen gelassener und gehen auch freier mit der ganzen Situation um. Jedoch sind die Landwirte von der Krise betroffen und verkaufen eher selten ihre Ernte an Touristen.

Nun werden die strengen Maßnahmen auch auf Kreta stufenweise zurückgenommen, was positive Wirkungen auf das öffentliche Leben hat. Unter Einhaltung hoher hygienischer Maßnahmen sind auch die meisten Geschäfte und öffentliche Einrichtungen wieder offen. Das öffentliche Leben ist deutlich aktiver geworden. Ab dem 1. Juli 2002 nehmen alle Corissia Hotels auf Kreta ihren regulären Betrieb wieder auf.